Silikatfarben - Tradition trifft Moderne

Hier gibt es zwei Qualitäten: Bei den Rein-Silikatfarben ist Kaliwasserglas das Bindemittel.

Sie sind sehr wasserdampfdurchlässig, nehmen aber bei Beregnung auch viel Wasser auf.
Dadurch besteht vor allem an bewitterten Fassaden die Gefahr der Durchfeuchtung.

Silikatfarben gibt es seit ca. 120 Jahren.

Deshalb werden sie vor allem im Denkmalschutz verwendet, um den Urzustand originalgetreu wiederherzustellen.

Die zweite Qualitätsstufe bilden die Dispersions-Silikatfarben.

Sie vereinen in sich die Vorteile beider Farbentypen – nehmen also weniger Wasser auf als Rein-Silikatfarben.

In Bezug auf Algen- und Pilzbefall weisen sie durch das alkalische Bindemittel von Natur aus einen temporären Grundschutz auf.


Extrasil1911

Silikatfarbe für hoch wetterbeständige, diffusionsfähige Egalisierungsbeschichtungen speziell auf mineralischen Putzen und Anstrichen.




Silikat Fassadenfarbe HP 1801

Fassadenfarbe auf Silikatbasis für wetterbeständige, hoch diffusionsfähige Fassadenanstriche auf tragfähigen, ungestrichenen mineralischen Untergründen. Insbesondere für den Anstrich historischer bzw. denkmalgeschützter Bauten.




   

Kostenloser Versand

ab 200€ Einkaufswert
 

Gutscheine

 

05042 / 98 490 02

Mo-Fr 09:00 - 16:00 Uhr